Back to Kurse

Klinische Echokardiographie

0% Complete
0/0 Steps
  1. Einführung in Ultraschall und Echokardiographie
    12Themen
  2. Hämodynamische Prinzipien und Berechnungen
    5Themen
  3. Die echokardiographische Untersuchung
    3Themen
  4. Linksventrikuläre Funktion
    11Themen
  5. Linksventrikuläre diastolische Funktion
    3Themen
  6. Kardiomyopathien
    7Themen
  7. Herzklappenerkrankungen
    8Themen
  8. Verschiedene Krankheiten und Zustände
    5Themen
  9. Perikarderkrankung
    2Themen
Lektion Progress
0% Complete

Continuous-wave-Doppler (kontinuierlicher Doppler)

Im continuous-wave-Doppler (auch cw-Doppler oder kontinuierlicher Doppler) werden kontinuierlich Ultraschallwellen vom Schallkopf emittiert und die Reflexionen dieser Wellen kontinuierlich analysiert (Abbildung 1). Dies ist möglich, indem zwei verschiedene Sätze von piezoelektrischen Kristallen verwendet werden; ein Satz zum Senden des Ultraschalls und der andere zum Analysieren von reflektierten Schallwellen. Der Hauptunterschied zwischen kontinuierlichem Doppler und gepulstem Doppler besteht darin, dass der Ultraschall beim ersteren kontinuierlich emittiert und analysiert wird. Dadurch können viel höhere Geschwindigkeiten gemessen werden. Der continuous-wave-Doppler ist also nicht durch die pulse repetition frequency (PRF) begrenzt.

Abbildung 1. Der Unterschied zwischen pulsed-wave-Doppler und continuous-wave-Doppler (cw-Doppler). Der pulsed-wave-Doppler sendet kurze Ultraschallimpulse und analysiert reflektierte Schallwellen zwischen den Impulsen. Der continuous-wave-Doppler sendet und analysiert den Ultraschall kontinuierlich.
Abbildung 1. Der Unterschied zwischen pulsed-wave-Doppler und continuous-wave-Doppler (cw-Doppler). Der pulsed-wave-Doppler sendet kurze Ultraschallimpulse und analysiert reflektierte Schallwellen zwischen den Impulsen. Der continuous-wave-Doppler sendet und analysiert den Ultraschall kontinuierlich.

Der Nachteil vom continuous-wave-Doppler besteht darin, dass nicht bestimmt werden kann, wo entlang der Doppler-Linie die Geschwindigkeiten aufgezeichnet werden. Der kontinuierliche Doppler liefert eine gefüllte Spektralkurve (Abbildung 2), was durch die Tatsache erklärt wird, dass alle Geschwindigkeiten (von Null bis Maximum) entlang der Doppler-Linie aufgezeichnet werden.

Abbildung 2. Continuous-wave-Doppler (cw-Doppler) entlang des linken Ventrikels, der Mitralklappenöffnung und des linken Vorhofs. Die vom Ultraschallkopf weggerichteten Flussgeschwindigkeiten werden unterhalb der Grundlinie angezeigt und die Geschwindigkeiten in Richtung Schallkopf werden über der Grundlinie angezeigt. Dieses Bild zeigt einen schnellen und deutlichen Fluss (fast 5 m/s), der während der Systole vom Ultraschallkopf weg gerichtet ist (die Systole beginnt auf dem Höhepunkt der R-Welle auf dem EKG). Dieses Doppler-Signal stellt eine ausgeprägte Mitralinsuffizienz dar.
Abbildung 2. Continuous-wave-Doppler (cw-Doppler) entlang des linken Ventrikels, der Mitralklappenöffnung und des linken Vorhofs. Die vom Ultraschallkopf weggerichteten Flussgeschwindigkeiten werden unterhalb der Grundlinie angezeigt und die Geschwindigkeiten in Richtung Schallkopf werden über der Grundlinie angezeigt. Dieses Bild zeigt einen schnellen und deutlichen Fluss (fast 5 m/s), der während der Systole vom Ultraschallkopf weg gerichtet ist (die Systole beginnt auf dem Höhepunkt der R-Welle auf dem EKG). Dieses Doppler-Signal stellt eine ausgeprägte Mitralinsuffizienz dar.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der continuous-wave-Doppler den Ort der aufgezeichneten maximalen Geschwindigkeit nicht bestimmen kann, dafür ermöglicht er die Aufzeichnung sehr hoher Geschwindigkeiten entlang der Doppler-Linie.

error: Contact us for permission to use contents. Permission will be granted for non-profit sites.