Back to Kurse

Klinische Echokardiographie

0% Complete
0/0 Steps
  1. Einführung in Ultraschall und Echokardiographie
    12Themen
  2. Hämodynamische Prinzipien und Berechnungen
    5Themen
  3. Die echokardiographische Untersuchung
    3Themen
  4. Linksventrikuläre Funktion
    11Themen
  5. Linksventrikuläre diastolische Funktion
    3Themen
  6. Kardiomyopathien
    7Themen
  7. Herzklappenerkrankungen
    8Themen
  8. Verschiedene Krankheiten und Zustände
    5Themen
  9. Perikarderkrankung
    2Themen
Lektion Progress
0% Complete

Farbdoppler

Geschwindigkeiten, die in einem Sample Volume des pulsed-wave-Dopplers aufgezeichnet wurden, können mit einer Farbe dargestellt werden. Üblicherweise wird eine Farbskala von Blau bis Rot verwendet. Blaue Farbe bedeutet Geschwindigkeiten (bzw. Bewegung) vom Schallkopf weg und rote Farbe Geschwindigkeiten (bzw. Bewegung) zum Schallkopf hin. Wenn viele Sample Volumes entlang mehrerer Doppler-Linien platziert werden, können alle Geschwindigkeiten in der Umgebung mit Farben dargestellt werden. Je heller die Farbe ist, desto höher ist die Geschwindigkeit. Wie in Abbildung 1 gezeigt, wird der Doppler-Sektor dem 2D-Bild überlagert, um die Interpretation der Dopplersignale zu erleichtern.

Abbildung 1. Das Bild links zeigt viele Sample Volumes innerhalb eines Doppler-Sektors. Das Bild rechts zeigt den Farbdoppler, der sich über der Mitralklappe und dem linken Vorhof befindet.
Abbildung 1. Das Bild links zeigt viele Sample Volumes innerhalb eines Doppler-Sektors. Das Bild rechts zeigt den Farbdoppler, der sich über der Mitralklappe und dem linken Vorhof befindet.

Der Hauptvorteil des Farbdopplers besteht darin, dass er eine schnelle Visualisierung von Strömungen, Geschwindigkeiten und Volumina ermöglicht. Dies ist nützlich zum Nachweis von Klappeninsuffizienzen sowie Defekten in den Vorhöfen oder Ventrikeln (Abbildung 2). Darüber hinaus kann der Farbdoppler verwendet werden, um den continuous-wave-Doppler auszurichten.

Abbildung 2. Der Farbdoppler zeigt die Richtung und das Ausmaß der Aortenklappeninsuffizienz an.

Da der Farbdoppler eine Variante des pulsed-wave-Dopplers ist, wird er durch die Nyquist-Grenze begrenzt. Tatsächlich ist der Farbdoppler sogar stärker durch die Nyquist-Grenze limitiert (im Vergleich zum normalen pulsed-wave-Doppler). Die Erklärung dafür ist, dass die pulse repetition frequency (PRF) reduziert wird, wenn sowohl ein 2D-Bild als auch Doppler-Signale gleichzeitig abgegeben werden. Wenn die Blutflussgeschwindigkeit die Nyquist-Grenze überschreitet, tritt Aliasing auf und das Signal ändert seine Farbe (Blau wird rot und Rot wird blau). Aliasing erfolgt normalerweise bei Geschwindigkeiten über 0,5 m/s. Aliasing kann reduziert werden, indem der Abstand zwischen dem Schallkopf und dem Farbsektor (in dem die Sample Volumes aufgezeichnet werden) minimiert und der kleinstmögliche Sektor verwendet wird.

Der Farbdoppler stellt die durchschnittliche Geschwindigkeit in jedem Sample Volume dar (d.h. nicht die maximale Geschwindigkeit). Große Schwankungen der Geschwindigkeiten, die innerhalb eines einzelnen Sample Volumes aufgezeichnet wurden, weisen auf eine turbulente Strömung hin. Das Ultraschallgerät ist so programmiert, dass es solche Strömungen mit grüner Farbe darstellt, um anzuzeigen, dass die Strömung turbulent ist. Abbildung 1 zeigt Grünflächen innerhalb des Doppler-Sektors.

error: Contact us for permission to use contents. Permission will be granted for non-profit sites.